Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Informationen zu Verkehrsgesetzen & Verordnungen

Moderator: VB-Team

Benutzeravatar
hoppix
Top-Biker
Beiträge: 656
Registriert: 12.08.07, 09:42

Re: Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Beitrag von hoppix »

Das widerspricht sich aber jetzt. Hier schimpfst du BIKERBUBI, weil er schreibt:
"...muss jeder für sich selbst entscheiden!" und 2 Beiträge weiter oben schreibst
du selbst:
GS-450-T hat geschrieben: ...
Es mag das jeder handhaben wie er will...
was für mich sinngemäß das selbe ist. Ja was denn nun?

Ich entscheide übrigens immer für mich selbst.
Four wheels move the body. Two wheels move the soul. ;hema:
spooner

Re: Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Beitrag von spooner »

GS-450-T hat geschrieben: Schönes Zitat dazu:
Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst.
M. Gandhi.
deshalb mogel ich mich ja auch langsam durch den stau, wenn es gefahrlos für mich und andere verkehrsteilnehmer möglich ist.
ich wünsche mir nämlich das es noch viieeeeeeel mehr dosenfahrer auf der welt gibt, die verständniss für den armen biker haben der nicht im stau stehen möchte.

aber wie ich schon gesagt habe, das schein ein deutsches phänomen zu sein, stur auf sein recht zu bestehen.


letztes jahr im schwarzwald hatte ich öfters holländer oder franzosen vor mir, wenn denen sich eine möglichkeit bot sind die kurz rechts ran um mich vorbei zu lassen.
ich war echt baff, weil ich teilweise so schön am cruisen war das ich nicht mal ans überholen gedacht hätte
Benutzeravatar
BIKERBUBI
Saison-Biker
Beiträge: 84
Registriert: 25.11.09, 16:17

Re: Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Beitrag von BIKERBUBI »

...der eine mag es, sich am hinteren stauende anzustellen...wenn es wie in stömen regnet oder der planet mit 35°c (gefühlten 100° auf dem mopped) brennt...einige eben nicht!

der andere versucht sich etwas abkühlung zu verschaffen, in dem er/sie, mit angepasster geschwindigkeit (nicht wie ghost rider mit min 250 km/h) d.h. sich schrittgeschwindigkeitsmäßig langsam nach vorne zu tasten; andere geben erschöpft auf...lassen sich auf den seitenstreifen rollen und rufen die sanis oder den adac (oder ähnliche); wiederum andere kapitulieren mit überhitzten motoren...; einige bleiben mit einem kreislaufkollaps auf der strecke, und alle dosenfahrer fahren weiter, da diese denken..."der hats gut, kann im stau pennen..."!

habt ihr schon einmal beobachtet, wie zweiradfahrende polizisten oder auch stauberater auf deutschen autobahnen, verzeifenlt wartende (und schwitzende moppedfahrer) dazu aufforderten...ihnen zu folgen? dies passiert auch schon mal...

einige mögen meinen, die stauberater oder auch die polizei weis um die qualen der biker...

was ist richtig, was ist falsch? sollte man einer solchen aufforderung nachkommen, oder antworten: "hey, ihr wisst doch das es verboten ist, mit dem mopped in die gasse einzufahren"!

ich persönlich werde es wie in der vergangenheit situativ entscheiden...

Viele Bikergrüße und immer eine HANDBREIT Asphalt (oder ÄHNLICHES) unter den Reifen

BIKERBUBIIBA#43007
Rammschwein2

Re: Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Beitrag von Rammschwein2 »

:gp:

Ich selbst stand bisher noch nicht im Stau.
Fahre auch nur selten Autobahn. Dafür ist ein Motorrad meiner Meinung nach nämlich nicht gebaut.

Sollte ich irgendwann allerdings doch mal im Stau stehen, werde ich es genauso machen. Die Situation entscheidet...

Gruß
Manuel
GS-450-T

Re: Darf ich im Stau die "Rettungsgasse" benutzen?

Beitrag von GS-450-T »

@ hoppix:
wenn Du mich schon zitierst, dann bitte den ganzen Satz, es geht nämlich darum, dass ich mich so benehmen muss, wie ich es von meiner Umwelt erwarte. Das bedeutet dann auch gelegentlich regelkonform.
Und das wiederum bedeutet dass ich NICHT durchfahre.

Ich stand bei 35 Grad vor Köln im Stau und bin nicht durchgefahren, irgendwann geht's immer weiter und die nächste Ausfahrt kommt bestimmt. Die 28 Jahre alte luftgekühlte 450er hab ich dann eben ausgemacht.. Ich denke das sollte erlaubt sein, im Stau den Motor auszumachen. Oder springen Eure Mopeds dann nimmer an?

Wer auf mehr Rücksicht von anderen pocht, muss zuerst selbst Rücksicht nehmen. Das Wetter spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle.

So. Für mich war's das hiermit, ich weiß was ich wissen wollte - und noch einiges mehr.

Allen gute Fahrt

S.
Antworten