Hessentach ...

Allgemeine Veranstaltungen, die nicht das Bike(n) betreffen

Moderator: VB-Team

Wepps

Re: Hessentach ...

Beitrag von Wepps »

Ja da fällt´s mir wieder ein, 13 Jahre ist es nun schon her, da ging es in der Schwalm auf dem Hessentag auch so richtig ab.
Wünsche Euch noch viel Spaß dort.

Gruß
Wepps
Nissenrider

Re: Hessentach ...

Beitrag von Nissenrider »

Wepps hat geschrieben:Ja da fällt´s mir wieder ein, 13 Jahre ist es nun schon her, da ging es in der Schwalm auf dem Hessentag auch so richtig ab.
Wünsche Euch noch viel Spaß dort.

Gruß
Wepps
Japp das war sowas von geil damals ;top

Da hamm mas krache gelassen.

Nissenrider
Timberwolf

Beitrag von Timberwolf »

Oje... die "Alten Herren"

... Aber recht hab ihr ... Goil wars!!! :)
Wepps

Re: Hessentach ...

Beitrag von Wepps »

Sorry, bevor es einer merkt. Es war im Juni 1995, also 12 Jahre.

Und als ich so gerade am Überlegen war wollte ich nun auch mal erwähnen was da in der Schwalm alles so los rockte. Einer der vielen Events war der "Rock over Germany" . Dort spielten viele Gruppen und Solisten wie Doc Lawrence, Page & Plant, Sheryl Row, Jule Neigel, Elton John, Eros Ramazotti, Joe Cocker, Rod Stewart und Status Quo, Suzi Quatro .

Gruß
Wepps
Finfin
Sport-Biker
Beiträge: 297
Registriert: 01.11.04, 23:32

Beitrag von Finfin »

Es scheint doch zu stimmen, dass die meisten Biker älteren Baujahres sind :gruebel:

Denn wenn ich so an 95 zurück denke...

Gruß

Volker smiley5
"Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten."
woelfin85

Beitrag von woelfin85 »

also ich kann mich an den hessentag 95 nicht mehr erinnern! (soviel zum thema "älteres baujahr") ;z
war am sonntag abend da (bei silbermond). es war SEHR geil. und parkplatz-mäßig hatte ich null problemo. habe einfach bei der meiner schule geparkt. (techniker-schule, neben der schrenzer-schule) da war frei und kostenlos. *lol*

heute ist erstmal hochzeit auf dem kalender angesagt, aber morgen oder über-morgen werde ich auch noch mal in butzbach auflaufen...
Benutzeravatar
rainer
Top-Biker
Beiträge: 906
Registriert: 21.01.06, 12:18

Re: Hessentach ...

Beitrag von rainer »

:h:
... wer Ian Anderson und Tull kennt ... brauch man eigentlich nix sagen ;top
aber gestern Abend :roll: , das war`s !! Ausverkauft bis auf die letzte Karte und immer noch wartende :( Menschen an der Kasse .
Wir wussten nicht genau, was auf uns zukommt ;ka:
Hat ja ne halbe Stunde später angefangen, aber dann - die ersten einfühlsamen Töne auf der Mundharmonika, einfach genial.
Anfangs ist das Orchester noch nicht dabei und sie spielen typische Klänge
aus Tull (Schlagzeuger, Gitarrist, Klavier und Quetschkommode).
Die Anlage ist perfekt eingestellt und abgestimmt. Jedes Instrument kommt klar und deutlich rüber.
Man hört jeden Atemzug von Ian und spürt dass es so sein soll.

Nach einigen Vorträgen, die jetzt schon fast andächtig von den Zuhörern belauscht werden,

Sh..t, muss weg - wieder Butzbach. Später kommt mehr...
Gruß Rainer Bild

Chopperfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele. H.G.
Benutzeravatar
rainer
Top-Biker
Beiträge: 906
Registriert: 21.01.06, 12:18

Re: Hessentach ...

Beitrag von rainer »

So, kann weitergehen ...

belauscht werden, kommt dann die Philharmonie dazu.
Die Spannung steigt - wie wird`s werden??
Aber der Altmeister hat das Orchester voll im Griff, alles tanzt nach seiner Pfeife (äh - Flöte ;) ). Doch, wirklich, das ist alles perfekt aufeinender abgestimmt und in dieser seiner eigenen Art leicht verändert - verbessert. ;top
Zwischendurch immer ein paar Witzchen - trockener englischer Humor vom feinsten - die Menge versteht`s. Da kriegt auch der "Bad Man in USA" (Bush) humorvoll auf die Ohren.
Einige Medleys kommen, inhaltlich an die großen Meister der Klassik ausgerichtet. Es sind eigene Kompositionen - zwischendrin zur Erkennung nur ganz kurz die Melodie aus dem jeweiligen Original-Klassiker - und die Menge tobt! Er springt auf der Bühne hin und her wie in jungen Jahren, trotz der 59 Lenze. Die Querflöte ist das dominierende Instrument während der gesamten Darbietung. Unglaubliche Töne zaubert er aus ihr heraus - ist das wirklich nur eine Flöte ???
Die Zuhörer klatschen jetzt schon zwischendurch und wechseln dann wieder zu lautlosem Lauschen. Sie spielen zum Schluß hin bekannte und auch seltene Tull-Songs, die Menge belohnt es mit Dauer-Standing-Ovations.
Es ist zum Gänsehaut-kriegen ... Die Tribüne schwankt unter den größtenteils mitrockenden Zuschauern...
und leider geht es dem Ende entgegen. Fehlt natürlich noch "Lokomotive Breath" - das ist die Zugabe. Wieder abgewandelt, verbessert und in Kombination mit dem Orchester perfekt abgestimmt.
:se:

Nach lang anhaltendem Applaus und Zugabe-Rufen wird es ruhig im Schloßpark - die Menschen diskutieren nicht so laut wie oft nach einer Veranstaltung- man hat das Gefühl, sie gehen in sich. Hier und da verklärte Blicke - ich kann`s verstehen. Man will im Moment nichts anderes sehen und hören - es könnte stören.
Es war halt ein Klangerlebnis der "dritten Art". Vielleicht das letzte Mal dass man Ian gehört hat ??? Ich kann nur jedem der diese Musik mag, empfehlen, ein Konzert aufzusuchen - die Karten können gar nicht teuer genug sein ;top

Kürzer ging`s net - hab eigentlich noch viel zu wenig geschrieben ;)
Gruß Rainer Bild

Chopperfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele. H.G.
ToNi

Re: Hessentach ...

Beitrag von ToNi »

@ rainer
Danke für den tollen Zweiteiler. ;top ;top
Wir sagen nur: Neid!!!

Wir waren immerhin mal bei Reamonn gucken...also richtig gucken, denn wir sind in diese Mega-Sauna irgendwie
für lau rein gekommen. ;-a ;-a
War klasse, Reamonn rocks!! So rockig kommen sie bei den Studio-Aufnahmen nicht rüber.

Gestern waren wir noch beim "Night Glow"...nunja, wir sind da wohl etwas verwöhnt von den "Kölner Lichtern",
denn wir hatten etwas mehr erwartet. :|
Antworten